Leistungen

Krampfadern

Krampfadern sind ein Zeichen für eine Strömungsumkehr des Blutes und bedeuten eine massive Störung der Durchblutung. Die wichtigste Behandlungsmöglichkeit besteht darin, den War zur Therapie bisher ein schmerzhaftes Venenstripping notwendig, gibt es heute eine sanfte, minimal-invasive Alternative: die Radiowellentherapie mit Venefit® (VNUS ClosureFast®), bei der die Krampfader nicht mehr gezogen, sondern verschlossen wird.
Neben der Expertise aus langjähriger klinischer und operativer Tätigkeit in einer führenden venenchirurgischen Fachklinik verfügen wir in der Hamburg Dermatologie mit mehr als 500 Eingriffen über umfassende Erfahrung auf diesem Gebiet – ambulant, mit Lokalanästhesie und großem Erfolg.

Ursachen von Krampfadern

Venen haben eine wichtige Funktion: Sie transportieren das Blut gegen die Schwerkraft nach oben zum Herzen. Dazu enthalten sie Klappen, die sich öffnen und schließen, um den Rückfluss des Blutes zu unterstützen. Manchmal können sie – zumeist genetisch bedingt – ihre Funktion auf einmal nicht mehr erfüllen. Die Strömungsrichtung kehrt sich um, und das Blut beginnt, in Richtung der Füße zu fließen. Davon betroffen ist zunächst das oberflächliche Venensystem, das im Fettgewebe unter der Haut verläuft.

Die Folge sind Symptome wie unter anderem Krampfadern, Schwellungen, Schmerzen, schwere und müde Beine oder Hautveränderungen.

Von der Krampfader zur Thrombose

Durch den entstandenen Rückfluss füllen sich die Venen mit mehr Blut als erforderlich. Die Folgen sind fortschreitender Funktionsverlust der Venenklappen und später chronische Venenschwäche mit ausgeprägten Krampfadern. Bei einer chronischen Venenschwäche (Veneninsuffizienz) besteht ein erhöhtes Risiko für Thrombosen oder offene Beine. Daher ist es so wichtig, Venenleiden rechtzeitig zu erkennen und sie frühzeitig zu therapieren.

Schonende Behandlung mit Venefit® (VNUS ClosureFast®)

Die Radiowellentherapie mit Venefit® (VNUS ClosureFast®) ist eine innovative Behandlungsform, bei der die Krampfadern nicht gezogen, sondern von innen verschlossen werden. Diese Operation wird ambulant bei uns in der Praxis unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Venefit® Katheter wird über eine kleine Öffnung in die Krampfader eingeführt. Anschließend erhitzt man die Spitze unter Ultraschallsicht mit hochfrequentem Strom (Radiowellen). Auf diese Weise ist die Vene innerhalb weniger Minuten verschlossen und wird anschließend vom Körper vollständig abgebaut. Nach Verschluss der erkrankten Beinvene wird der Blutfluss über andere gesunde Venen umgeleitet.

Vorteile gegenüber Venenstripping

Hamburg Dermatologie gehört zu den wenigen Hamburger Arztpraxen, die für die Anwendung des Venefit® Verfahrens zertifiziert sind. Im Gegensatz zum herkömmlichen Venenstripping handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff, nach dem Sie direkt wieder laufen und arbeiten können. Sie haben praktisch keine Ausfallzeiten. Nur für kurze Zeit müssen Sie Pflaster und Verband tragen. Daher ist die Behandlung auch im Sommer problemlos möglich.

In aller Regel übernimmt Ihre private Krankenversicherung die Kosten für die Behandlung, die wir nach der gültigen GoÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abrechnen.

Zusammengefasst:

  • Minimal-invasiver, schmerzarmer Eingriff mit Lokalanästhesie oder Vollnarkose
  • Minimiertes Infektionsrisiko
  • Exzellente, narbenfreie kosmetische Ergebnisse
  • Schnelle Rückkehr in den Alltag

Häufig gestellte Fragen zur Krampfaderbehandlung

Zurück zur Übersicht

Phlebologie (Venenheilkunde) Phlebologie (Venenheilkunde) Phlebologie (Venenheilkunde) Phlebologie (Venenheilkunde)